Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


HTL Wien 3 – Fachrichtung Mechatronik – Automatisierung

: HTL 3


Mechatronik an der HTL 3 Rennweg bedeutet eine den aktuellen Erfordernissen angepasste Ausbildung, die auf fachtheoretischem und fachpraktischem Grundlagenwissen basiert. Mechanik und die Elemente der Mechatronik, Fertigungstechnik, Elektrotechnik, Elektronik sowie Angewandte Informatik bilden die Schwerpunkte in den ersten drei Jahren. Darauf aufbauend erfolgt im vierten und fünften Jahrgang die zielorientierte, fachspezifische Ausbildung. Die Ausbildung wird in allen fünf Jahren durch Konstruktionsübungen und im vierten und fünften Jahr durch Laborübungen ergänzt – der Gebäudekomplex weist 24 top ausgestattete Werkstätten und Labors auf.

/xtredimg/2016/Mechatronik/Ausgabe147/11577/web/htl3r_schild.jpg
Die HTL Wien 3 wurde bereits 1925 als Privatschule der „Gesellschaft für Arbeitstechnik“ als „Elektro- und Maschinenfachschule Arsenal“ gegründet. Die Umwandlung in eine staatliche Schule erfolgte 1939. Aufgrund von rasant steigenden Schülerzahlen platzte die Schule in der Argentinierstraße 11 im 4. Wiener Bezirk jedoch aus allen Nähten und man entschloss sich, am Rennweg eine komplett neue und moderne Schule zu errichten.

Der Gebäudekomplex umfasst 24 modernst eingerichtete Werkstätten und Labors – eine lichtdurchflutete Aula und eine moderne Bibliothek schaffen ein zeitgemäßes und freundliches Lernumfeld. Großzügige Sportanlagen im Freien und drei Turnsäle, die sich in einer historischen Reithalle befinden, sorgen zudem dafür, dass neben der fachlichen Ausbildung auch die Freude an der Bewegung nicht zu kurz kommt.

Vom Zeppelin mit Kamera über Barkeeper-Roboter bis hin zum E-Buggy

Der Einsatz mechatronischer Systeme ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und reicht vom Airbag über das Automatikgetriebe, von der Werkzeugmaschine bis zur automatisierten Produktionsanlage, vom Bankomaten über den DVD-Player bis zum Roboter.

Den aktuellen Anforderungen der Industrie und Forschung entsprechend, werden die Schüler der Abteilung Mechatronik in den beiden wichtigen Gebieten der Technik, nämlich MeCHAnik und ElekTRonik ausgebildet. Die InformatIk verknüpft bzw. ergänzt die beiden Fachgebiete. In den Werkstätten wird der fachpraktische Teil vermittelt.

Darauf aufbauend erfolgt in
/xtredimg/2016/Mechatronik/Ausgabe147/11577/web/htl3r_aula1.jpg
Die lichtdurchflutete Aula der HTL Wien 3 Rennweg ….

Die lichtdurchflutete Aula der HTL Wien 3 Rennweg ….

den 3. und 4. Klassen die fachspezifische Ausbildung, die vor allem die Regelung und Steuerung von Prozessen in den Vordergrund rückt. So vermittelt der Gegenstand Mechanik und Automation die theoretischen Grundlagen für mechanisch-technische Berechnungen und Rechner gestützte Problemlösungen des Fachgebietes sowie die Kenntnis aktueller Verfahren der Automation. Damit wird auch die Brücke zum klassischen Maschinenbau hergestellt. Zum Abschluss der Schullaufbahn arbeiten die Schüler im Rahmen der Reifeprüfung an Projekten und verfassen Diplomarbeiten. Dabei arbeiten sie selbständig an ausgewählten Problemstellungen der Technik, wobei sie auch mit Unternehmen kooperieren müssen.

Wodurch unterscheidet sich die HTL Wien 3 von anderen Schulen?

An Stelle eines sehr breiten Ausbildungsangebots spezialisiert sich diese Schule auf zwei Fachrichtungen mit insgesamt vier Schwerpunkten. Dadurch kann sie Ressourcen optimal einsetzen.

Die Zusammenarbeit zwischen Schule, Lehrkräften, Eltern, Schülerinnen und Schülern ist hier ein besonderes Anliegen – und Zusatzqualifikationen wie etwa für Teamarbeit und Projektmanagement sind nicht nur Ergänzung sondern Teil der Ausbildung.

Berufsmöglichkeiten

Durch die fundierte Ausbildung eröffnet sich den Absolventen ein breites Spektrum
beruflicher Möglichkeiten auf den Gebieten der Mechatronik, der Automation, der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie der Informatik und Prozessleittechnik. Aber auch der Fachkräftemangel an Mechatronikern, von dem in den Medien immer wieder berichtet wird, trägt zu den ausgezeichneten Berufschancen der Mechatronik-Absolventen bei.



Die lichtdurchflutete Aula der HTL Wien 3 Rennweg ….
….und eine moderne Bibliothek schaffen ein zeitgemäßes und freundliches Lernumfeld.
Richtig viel los war bei der Firmenmesse der HTL Wien 3.



Bericht in folgenden Kategorien:
Ausbildung im Überblick, HTL

QR code

Im Gespräch

/xtredimg/2015/Mechatronik/Ausgabe117/9081/web/Foto_Manuel_Ferdik.jpgNachgefragt 2
DI Manuel Ferdik, Matura am PORG Volders, Doktoratsstudium Technische Wissenschaften am Institut für Mechatronik (LFUI) – Professur Mikroelektronik und Implantierbare Systeme
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren