Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


MCI verlängert Partnerschaften mit Elitehochschulen

Erstklassige Hochschulen in den USA, Asien und Mexiko setzen enge Kooperation mit MCI fort. Damit gehören Auslandssemester und Studienaufenthalte weiterhin zu den Highlights eines jeden MCI-Studenten. Mit 250 Partneruniversitäten ist die MCI eine der internationalsten Hochschulen im deutsprachigen Raum.

tec-de-monterrey-mittel.jpg
Das Tecnológico de Monterrey ( ITESM) in Mexiko, eine der Top-Partnerhochschulen des MCI. (Bild: ITESM)

Das Tecnológico de Monterrey ( ITESM) in Mexiko, eine der Top-Partnerhochschulen...

Die Unternehmerische Hochschule® konnte kürzlich die langjährigen Partnerschaften mit dem Asian Institute of Management (AIM) auf den Philippinen, dem Tecnológico de Monterrey (ITESM – Instituto Tecnologico y de Estudios Superiores de Monterrey) in Mexiko und der St. Edward’s University in Texas/USA verlängern. Sowohl die Zahl der Partneruniversitäten pro Studierendem als auch Quantität und Qualität des Studierendenaustauschs können sich mit internationalen Standards messen. Regelmäßig werden Verträge mit hochklassigen Hochschulen in spannenden Destinationen abgeschlossen. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig, die Exzellenzpartner zu halten und die entsprechenden Verträge zu verlängern. Die drei genannten Partnerhochschulen zählen weltweit zu den renommiertesten ihres jeweiligen Bereiches.

Asian Institute of Management (AIM)

Das AIM auf den Philippinen wurde 1968 in Partnerschaft mit der Harvard Business School gegründet und arbeitet mit der in Harvard entwickelten Fallstudienmethode. Ebenso wie das MCI konnte es die prestigereiche AACSB-Akkreditierung erlangen und gilt allgemein als eine der besten Wirtschaftshochschulen der Asien-Pazifik-Region. Die Hochschule liegt in Makati, dem Finanzzentrum der Philippinen. Die Partnerschaft mit dem MCI besteht seit 2009. Studierende des Masterstudiengangs Entrepreneurship & Tourismus haben die Möglichkeit ein Auslandssemester auf den Philippinen zu verbringen. Seit Bestehen der Partnerschaft haben 30 MCI-Studierende einen Teil ihres Studiums am AIM absolviert. Neben den klassischen Semesteraufenthalten
absolvieren auch berufsbegleitend Studierende im Bereich Wirtschaftswissenschaften mehrwöchige Studienaufenthalte am AIM.

Tecnológico de Monterrey (Instituto Tecnológico y de Estudios Superiores de Monterrey – ITESM)

Das ITESM Mexiko betreibt 31 Standorte in 25 Städten. Vom Economist wurde die ITESM zur führenden Wirtschaftshochschule der Region gekürt. Die Hochschule beherbergt nun fast 90.000 Studierende und klassiert sich damit unter die 100 größten Hochschulen der Welt. MCI-Studierende aus den technischen Studiengängen sowie aus dem Bereich Management & Recht besuchen vorrangig den Campus in Mexiko-Stadt. Mexiko-Stadt ist mit seinen 8,8 Millionen Einwohnern eine der größten Städte der Welt und wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Mittelpunkt des Landes. Gelegen auf einer Höhe von durchschnittlich 2.310 Metern bietet sie ein für diese Breitengrade angenehmes Klima und einen beeindruckenden Blick auf die beiden schneebedeckten Vulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl. Seit Bestehen der Partnerschaft des MCI mit dem ITESM gab es bereits einen regen Austausch von Studenten. 17 MCI-Studierende besuchten die ITESM, im Gegenzug bezeugt die Zahl von 41 Gaststudierenden aus Mexiko das Renommee und die Attraktivität des MCI auch in fernen Gefilden. Studierende des ITESM nehmen sehr aktiv am vom MCI angebotenen Summer Program teil, welches jeden Mai und Juni angeboten wird.

St. Edward’s University

Die St. Edward’s University in Austin/Texas ist eine traditionelle amerikanische Universität, die bereits 1877 gegründet wurde. Sie kann von MCI-Studierenden aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften für Auslandssemester genutzt werden. Wunderschön auf einem Hügel in einem klassischen Gebäude gelegen beherbergt sie im texanischen Austin 5.000 Studierende aus allen Teilen der USA. Austin ist die pulsierende Hauptstadt des Lone Star States und gilt als liberale Hochburg im konservativen Texas. Austin ist dementsprechend auch geprägt von vielen Studierenden und jungen
Kreativen. In Österreich ist die Stadt unter anderem wegen des dort stattfindenden Formel 1 Grand Prixs bekannt. Die Zusammenarbeit mit dem MCI begann 2013 mit dem Besuch zweier Studentengruppe aus Austin. Für jeweils eine Woche wurden den Amerikanern ein bunter Mix aus Firmenbesuchen, akademischen Seminaren und kulturellen Aktivitäten angeboten. Daraus entwickelte sich ein aktives Austauschprogramm, das nun bis 2023 verlängert werden konnte.

Stimmen

Susanne Lichtmannegger, Leiterin des International Offices am MCI, zeigt sich erfreut: „AIM, ITESM und die St. Edward’s University reihen sich ein in eine Liste von erstklassigen Hochschulpartnern des MCI. Dank dieser Partnerschaften können MCI-Studierende Studienaufenthalte an den besten Hochschulen der Welt verbringen und ihren akademischen, sprachlichen und kulturellen Horizont erweitern.“

Andreas Altmann, MCI-Rektor: „Das klare Bekenntnis zu Internationalität, Leistung, Engagement und Verantwortung hat das MCI stark gemacht. Das hohe Ansehen und die hochrangigen Partnerschaften in aller Welt nützen unseren Studierenden, Absolventen, Arbeitgebern und Stakeholdern.“

Zum Firmenprofil >>



Im Gespräch

/xtredimg/2017/Mechatronik/Ausgabe182/14519/web/LCM_Homepage_0573_Kopie_Fotocredit_Meister_Eder.jpgPraktikum bei LCM
Redmer de Haan, Master Student in Maschinenbau an der Universität of Twente aus den Niederlanden, hat im Rahmen des Erasmus+ Programmes von November 2016 bis März 2017 bei der Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) als Praktikant gearbeitet. Das Ziel des Praktikums war es, einen Control Algorithmus eines aktiven Schwingungsdämpfer-Demonstrators zu optimieren. Im Interview erzählt Redmer über die Unterstützung, seine Arbeitsaufgaben und das Arbeitsklima während seines 4-monatigen Praktikums:
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren