Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Meet the Challenge: Software-Experten gesucht

: Knapp


Die steirische KNAPP AG, mit Firmensitz in Hart bei Graz, setzt mit modernster Technologie Trends in der Lagerautomation und Lagerlogistik. Das international tätige Unternehmen, mit heute 32 Standorten weltweit, wurde 1952 gegründet. Mit rund 2.100 Mitarbeitern erwirtschaftete KNAPP im Geschäftsjahr 2011/12 rund 372 Millionen Euro. Die Exportquote liegt bei rund 98 Prozent.Als einer der größten IT-Arbeitgeber in der Steiermark, ist der Logistikspezialist laufend auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften im Softwarebereich und begibt sich dabei abseits gewohnter Pfade.

KNAPP_Einstieg1.jpg
Das KNAPP-Team hat einiges auf Lager: Gemeinsam wird an der erfolgreichen Entwicklung, Fertigung und Installation maßgeschneiderter Lagerlogistik-Systeme für Kunden wie Avon Cosmetics, Hugo Boss, Sony oder Tiffany gearbeitet. Logistik ist aus der modernen Welt nicht mehr wegzudenken: Aber, was ist Logistik überhaupt und welche ausgeklügelten Prozesse stecken dahinter? Bei KNAPP entstehen modernste Lagerlogistik-Lösungen – von der Konzeption und Entwicklung bis zur Produktion, denn KNAPP liefert alles aus einer Hand.

Spannende internationale Kundenprojekte

Jedes neue Projekt ist eine neue Herausforderung. Daher tüftelt ein Technikerteam so lange, bis sich die logistische Systemlösung den Kundenanforderungen wie ein Maßanzug anpasst. Viel Kreativität und Know-how, aber auch Teamwork und Beharrlichkeit sind dazu erforderlich, denn die Spezialisten von KNAPP geben sich nicht zufrieden, ehe die Lösung perfekt passt. Die Internationalität und der Fokus auf Forschung & Entwicklung machen KNAPP zu einem besonders attraktiven Arbeitgeber.

Talentsuche: KNAPP coding contest

Am 8. März 2013 wird zum 2. Mal der KNAPP coding contest in der Konzern- und Entwicklungszentrale in Hart bei Graz für rauchende Köpfe sorgen. Wenn es darum geht knifflige, logistische Herausforderungen am eigenen Laptop zu lösen, sind analytisches Denkvermögen sowie Schnelligkeit gefordert. Wer die praxisbezogene Programmieraufgabe, wahlweise in Java oder C#, am besten in kürzester Zeit löst, darf sich über eine Siegerprämie von
knapp_tappler.JPG
Für den 23-Jährigen Martin Tappler, der nächstes Jahr mit seinem Masterstudium Informatik an der TU Graz beginnen möchte, war das Praktikum in der Software-Entwicklung eine spannende Herausforderung.

Für den 23-Jährigen Martin Tappler, der nächstes Jahr mit seinem Masterstudium...

1.500 Euro freuen. Der 2. Platzierte erhält immerhin noch 1.250 Euro und selbst der Dritte darf noch 1.000 Euro mit nach Hause nehmen. Geehrt wird auch die Ausbildungsstätte mit den meisten Teilnehmern. Nach dem Contest erwartet die Teilnehmer ein Chill-out Programm, bei dem nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt sein wird. Die Teilnehmer können sich bei KNAPP-Karrierepfad-Stationen über verschiedene Berufsfelder informieren und dabei auch an der Verlosung eines Microsoft Surface RT teilnehmen. Zudem werden die letzten heißbegehrten Ferialjobs bei KNAPP in Hart bei Graz sowie am Standort in Leoben vergeben. Ingo Spörk, Personalleiter bei der KNAPP AG, freut sich auf interessante Gespräche: „Die Teilnahme an unserem Contest macht nicht nur Spaß, sondern bietet auch Gelegenheit unser Unternehmen in entspannter Atmosphäre kennen zu lernen.“

Vielzahl an Praktikumsplätzen

Rund 130 Praktikanten haben in diesem Jahr die Chance wahrgenommen, bei der KNAPP AG in Hart bei Graz und bei der KNAPP Systemintegration in Leoben, erste Praxisluft zu schnuppern. Jedes Jahr wird eine Vielzahl an Praktikumsplätzen in den verschiedensten Bereichen angeboten: Marketing, Vertrieb, Dokumentation, Buchhaltung, Produkt-Management, Projekt-Management, Software-Entwicklung, mechanische und elektrische Fertigung sowie Zusammenbau, Mechatronik, Inbetriebnahme, Customer Service etc.
Für Martin Tappler, der nächstes Jahr mit seinem Masterstudium Informatik an der TU Graz beginnen möchte, war der Wettbewerb die Eintrittskarte ins Unternehmen. Er absolvierte im Sommer ein Ferialpraktikum im Bereich Software-Entwicklung bei KNAPP. „Für den Job bei KNAPP entschied ich mich aus zwei Gründen: Ich dachte mir, dass Software im Logistik-Bereich
komplexe Abläufe abbilden muss und daher eine spannende Herausforderung an den Programmierer darstellt. Der zweite Grund war, dass ich die Software-Entwicklung, insbesondere das nötige Management, in einem weltweit tätigem Unternehmen wie KNAPP miterleben wollte“, so der Viertplatzierte des KNAPP coding contest 2012.
Für den 23-Jährigen Martin Tappler, der nächstes Jahr mit seinem Masterstudium Informatik an der TU Graz beginnen möchte, war das Praktikum in der Software-Entwicklung eine spannende Herausforderung.
Am 8. März 2013 wird zum 2. Mal der KNAPP coding contest in der Konzern- und Entwicklungszentrale in Hart bei Graz für rauchende Köpfe sorgen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Steiermark, Steiermark

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Mechatronik/Ausgabe182/14519/web/LCM_Homepage_0573_Kopie_Fotocredit_Meister_Eder.jpgPraktikum bei LCM
Redmer de Haan, Master Student in Maschinenbau an der Universität of Twente aus den Niederlanden, hat im Rahmen des Erasmus+ Programmes von November 2016 bis März 2017 bei der Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) als Praktikant gearbeitet. Das Ziel des Praktikums war es, einen Control Algorithmus eines aktiven Schwingungsdämpfer-Demonstrators zu optimieren. Im Interview erzählt Redmer über die Unterstützung, seine Arbeitsaufgaben und das Arbeitsklima während seines 4-monatigen Praktikums:
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren